Unsere aufregende Kalenderproduktion Part1

Frau Alwang und Frau Schmidt von Casa di Moda haben sich für die diesjährige Kalenderproduktion eine Menge toller Ideen einfallen lassen.

Für das Kalender-Shooting wurden zunächst die besten Models vom Casting ausgewählt. Weiterhin hat sich Frau Alwang sehr aufwendige und außergewöhnliche Looks atusgedacht. Jedes Model erhält sein ganz eigenes persönliches Styling, weshalb wir natürlich auch stark darauf geachtet haben möglichst unterschiedliche Typen für das Fotoshooting zu berückstichtigen und das haben wir auch geschafft! Wir sind mit der Auswahl sehr zufrieden.

Frau Alwang und Frau Schmidt machten in der Region tolle Locations aufindig, die zum jeweiligen Look des Models passen. Wir wollen den Betrachter mit den Fotos faszinieren und begeistern. Die Vorbereitungen für das Fotoshooting waren sehr intensiv.

Jedes Monatsmotiv soll seine ganz eigene Geschichte erzählen…erste Eindrücke vom Fotoshooting gibts auf unserer schönen Collage zu bestaunen.

Wunderschöne_Collage1

von Redaktion

Offenes Modelcasting ein voller Erfolg!

So gut besucht war unser offenes Modelcasting in Fürth. Wir haben uns über viele hübsche Bewerberinnen und Bewerber gefreut. Es hat sehr viel Spaß gemacht!

 

N.Muehl-0083

 

Die Jury bestand aus Frau Andrea Schmidt (Geschäftsführerin Casa di Moda) und Frau Sabrina Alwang (Model & Agenturleiterin Candy Stars).

 

 

Frau Alwang und Frau Schmidt freuten sich über die zahlreichen Bewerber und Bewerberinnen, die allesamt ihr Bestes beim Casting gaben. Natürlich gab es die ein oder andere Dame, die der Jury besonders gut gefallen hat – weil sie besonders wandelbar und kreativ war. Alle Kandidaten sollten zunächst die Frühlings-Kollektion von Casa di Moda anprobieren, schließlich wollte Frau Schmidt und auch Frau Alwang  sehen, wem die Outftis besonders gut stehen und welcher Look zu welchem Model passt.

 

 

Danach durften sich die Kandidaten vor der Kamera austoben – verlangt wurde ein wild-agressiver sowie ein verspielt-mädchenhafter Look. Bei einer Kalenderproduktion ist es einfach entscheidend, das man viele unterschiedliche Typen mit dabei hat, die natürlich auch die Zielgruppe von Frau Schmidt ansprechen, schließlich werden 13 komplett unterschiedliche Motive fotografiert.

 

 

Als zweite Aufgabe mussten die Damen mit den Herren posieren. Diese standen aber wie Schaufensterpuppen vor der Kamera und durften sich nicht bewegen. Wir wollten sehen, ob die Mädels in der Lage sind auch etwas Neues und Ungewohntes auszuprobieren, ob sie kreativ sind und sich trauen sich auch einmal verführerisch in Pose zu werfen.
Die Jury war über die Leistung der Bewerber und Bewerberinnen positiv überrascht, nun haben Frau Alwang und Frau Schmidt die Qual der Wahl.
N.Muehl-9495-2 2

 

 

 

von Redaktion